[spacer]

TechnikMarketing

[spacer] Trag hier deine Email-Adresse ein und bleib auf dem Laufenden zum Thema TechnikMarketing.
* Selbstverständlich gebe ich deine Daten nicht an Dritte weiter!

Der Marketing Plan – mit Vorlage

Kaum ein Unternehmen funktioniert heute noch ohne Marketing. Das gilt vor allem für den Technologiebereich, in dem jeden Tag zig Innovationen auf den Markt geworfen werden. Bekannt werden nur die, die mit klaren Botschaften die richtigen Kunden begeistern. Dennoch vernachlässigen immer noch viele Unternehmen ihre professionelle Kommunikation mit Kunden und Investoren und scheitern. Damit es dir nicht so geht, habe ich hier für dich eine Vorlage für deine ersten Schritte erstellt – viel Spaß bei deinem ersten Marketingplan!

 

Wofür ein Marketingplan?

Dein Marketingplan beschreibt, wie dein Unternehmen bestimmte Marketingziele erreichen soll. Er enthält deine Strategie, die daraus abgeleitete Marketingziele und deine Marketingaktivitäten. Auf diese Weise schafft er Klarheit, wohin die Reise gehen soll und wie du sie gestalten willst. Here we go.

Die Vorlage zum Selbstausfüllen

 

WHO 

Name
Dein Firmen- und oder Produktname, den du über alle Kommunikationsmaßnahmen hinweg verwenden willst. Z.B. TechMarketing (Achtung, die Schreibweise bleibt immer gleich, Groß-/Kleinbuchstaben etc.)

URL
Deine Haupt-URL, die du kommunizieren möchtest – das Zuhause deines Unternehmens. (die URL, die z.B. auf deiner Visitenkarte steht oder auch in deiner Email-Signatur).

 

WHAT

Claim
[Firmen- oder Produktname] ist ein [Produkt/Service] das [diesen Vorteil] für [diese Zielgruppe] generiert, die damit folgendes [Problem] löst oder folgende [Chancen] hat.

Elevator Pitch
Das, was du im Zeitraum eines Aufzuggesprächs über deine Firma/dein Produkt an den Mann oder die Frau bringen willst. Hier muss deine Botschaft fachlich und emotional rüberkommen. Du hast dabei etwas mehr Platz als beim Pitch und kannst z.B. wichtige Details, Produkteigenschaften und Vorteile gegenüber dem Mitbewerb einbauen.
Diese Beschreibung kann dann künftig in allen deinen Kommunikationsmaßnahmen vorkommen und im Einzelfall an verschieden Empfänger angepasst werden (z.B. Website, Newsletter, Präsentationen etc.).

 

WHY

Positionierung
Kunden wollen immer wissen, mit wem sie es zu tun haben, wenn sie ein Produkt kaufen. Sie stellen sich unbewusst folgende Fragen:

  • Wer bist du?Mag ich dich (oder dein Produkt)?
  • Was willst du?Magst du was ich mag?
  • Warum bist du hier?Wofür stehst du?
  • Wo gehst du hin?Soll ich dir auf deiner Reise folgen?

Damit du ihnen das WHY und das HOW beantworten kannst, lass dir mal Folgendes durch den Kopf gehen:

  1. Warum hast du dein Unternehmen gegründet und was macht es besser?
  2. Was sind deine persönlichen Werte?
  3. Wofür möchtest du mit deinem Unternehmen bekannt sein?

Wenn du tiefer in das Thema Positionierung eintauchen willst, schau dir mal diesen Post von Thomas Schranz an:

https://medium.com/@__tosh/10-effective-growth-hacks-to-increase-your-saas-revenue-798b983b90b7

 

DEINE KUNDEN

Zielgruppe

Wer soll dein Produkt/dein Service kaufen? Spezifiziere diese Kundengruppe so genau wie möglich und stell dir einzelne Personen gedanklich vor. Wie alt sind sie, welche Vorlieben haben sie, wo kaufen sie? Vielleicht hast du einen größeren Markt im Kopf, aber es macht Sinn, mit einer sehr schmalen Zielgruppe zu starten, weil du deine Leistung/dein Produkt dann ganz genau auf diese Menschen zuschneiden und sie leichter begeistern kannst.

 

DEINE ZIELE

Lege eine Hand voll Ziele fest, die du mit deinem Marketing erreichen möchtest. Hier einige Beispiele für Marketingziele:

  1. Wachstum der Benutzer deiner Software um 10% pro Monat.
  2. Steigerung der Käufe über deinen Webshop um 25% pro Quartal.
  3. Aufbau einer Mailingliste von 1.000 Personen pro Monat.

 

STRATEGIE 

Jedes Ziel kannst du dann in eine oder mehrere Strategien herunterbrechen, die du anschließend operationalisieren kannst. Zum Beispiel:

Steigerung der Käufe über dienen Webshop um 25% pro Quartal

    • GoogleAds/Landingpages
    • Email Marketing
    • Social Media

 

OPERATIONALISIERUNG

Hier überlegst du dir detaillierte Aktionen mit denen du deine Strategie umsetzen kannst. Zum Beispiel:

Steigerung der Käufe über dienen Webshop um 25% pro Quartal

    • Email Marketing
      • Bestehende User erhalten monatlich einen Newsletter mit neuen Features/Produkten.
      • Inaktive User erhalten eine Email mit Gutscheincode.
      • Erschließung neuer Abonnenten über ein Gewinnspiel.

 

Das Thema „Marketingplan“ kannst du hier vertiefen:

https://daniellegeva.com/2014/09/09/startup-marketing-plan-template/

https://learn.marsdd.com/mars-library/a-simple-marketing-plan-for-startups/

 

Alles schön und gut aber Marketing ist so gar nicht dein Ding? Ich unterstütze dich gerne bei der Erstellung deines Marketingplans und helfe dir, gezielte Aktionen erfolgreich umzusetzen. Kontaktier mich!

 

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.